Rekordbesuch bei unserer JHV

(RA-St.) Was länge währt, wird gut. Diese Weisheit traf in diesem Jahr auch auf unsere Mitgliederversammlung zu, denn gute drei Stunden währte unsere harmonische Versammlung. Zudem kamen in diesem Jahr so viele *Mitglieder wie schon lange nicht mehr – sicher auch, um dem in Teilen neu zusammengesetzten Vorstand ohne jede Gegenstimme das Vertrauen auszusprechen. Aber natürlich könnte auch unsere interessante Tagesordnung ihren Teil dazu beigetragen haben. Zunächst die wichtigsten *Formalien: Wiedergewählt wurden neben unserem ersten Vorsitzenden Matthias Albrecht und unserem 2. Mann an der Spitze, Axel Hartmann, auch Schriftführer und Pressewart Ralph Arndt-Stricker sowie die Clubhauskoordinatorin Petra Ruschmeier und unser für Versicherungen und Umwelt zuständige Norbert Niehus. In ihre neue Funktion als Sportwartin wurde unsere kommissarische Jugendwartin Marina Schweckendiek gewählt und als neuen Schatzmeister bestätigte die Versammlung Christoph Rieper. Aus unserem Vorstand verabschiedet wurden Heinz-Dieter Zahn als Schatzmeister und unser Hafenmeister Rudi Ruschmeier. Bis wir einen neuen Hafenmeister gefunden haben, übernehmen diese Position unsere beiden Vorsitzenden (Matthias die Administration und Axel die Technik) und teilen sich so die Arbeit.

Nachdem Matthias, wie stets sehr detail- und kenntnisreich, über die zahlreichen Aktionen und Aktivitäten unseres Vorstands und des Vereins berichtet hatte, folgten in seinem trotzdem unterhaltsamen und informativen Vortrag weitere Erfolgsmeldungen: So sind sowohl unsere Halle in Tündern als auch der MCH-Hafen nahezu komplett ausgebucht. Durch eine erneut gesteigerte Ausbildungsleistung im Bereich der Sportbootführerscheine (SBF) wurde auch das Clubhaus im letzten Jahr überaus gut frequentiert und war zudem eine ausgezeichnete Visitenkarte bei Veranstaltungen, wie zum Beispiel bei der Verleihung der „Blauen Flagge“ oder bei den Seminaren, die im Auftrag des Deutschen Motoryachtverbandes (DMYV) bei uns durchgeführt wurden. Hier können wir Petra und ihrem Team gar nicht genug für den steten Einsatz danken.

Knapp und prägnant, aber auch ausnehmend positiv, fiel der Bericht von Axel aus: So haben im Jahr 2019 über 120 Teilnehmer erfolgreich an unseren SBF- und Funklehrgängen teilgenommen. Möglich wurde das, weil wir inzwischen die stattliche Zahl von sieben Ausbildern mit DMYV-Lizenz vorweisen können. Im technischen Bereich ist die Installation der drei Überwachungskameras (Clubhaus, Hafeneinfahrt, Hafen) nun abgeschlossen, doch in diesem Jahr müssen wir die Elektrotechnik an der Steganlage gründlich warten und überholen lassen. Auch die Clubhausterrasse bedarf einer Reparatur und der Außenborder an unserem Fahrschulboot zickt auch noch ein wenig. Zudem wollen wir auch ein neues Transponder-Schließsystem im Vereinsheim, im Hafen und später auch im Winterlager installieren. Doch da auch Dieter bei seinem letzten Bericht als Schatzmeister nur positive Zahlen zu vermelden hatte, sind diese anstehenden Investitionen gut zu stemmen.

Ebenso humorvoll wie charmant reihte sich Marina in die Reihe der Berichterstatter ein und konnte über das erfolgreiche Jahr und die zahlreichen Aktivitäten der MCH-Jugend viel berichten. Besonders stolz war unsere neue Sportwartin darauf, dass sich die Anzahl der Jugendlichen im MCH im Jahr 2019 von fünf auf neun fast verdoppelt hat und das Dank des technischen und handwerklichen Geschicks von Rudi nun auch ein eigenes Jugendmobil als kleines Clubheim zur Verfügung steht. Ein ausführlicher Bericht über Marinas Bericht zur MCH-Jugend folgt zu einem späteren Zeitpunkt auf unserer Webseite (der SchriFü muss erst sein Boot für die Reise nach Minden in die Werkstatt rüsten;). Wir wünschen Marina als neue Sportwartin viel Erfolg und freuen uns darauf, nun auch in diesem Bereich wieder bestens betreut zu werden.

Beschlossen haben wir natürlich auch einiges, am wichtigsten waren hier natürlich die Veränderungen im Bereich des Hafen- und des Arbeitsdienstes. Wir haben jetzt vier neue Arbeitsgruppen: Hafen, Halle, Clubheim und das Vereinsgelände. Innerhalb dieser Gruppen sollen die Arbeitseinsätze nun erheblich flexibler als bisher gehandhabt werden und der Verzicht auf den sehr ineffektiven Hafendienst wird sicher dann kein Bumerang werden, wenn sich alle Hafenlieger entsprechend einbringen und unseren (Slip-)Gästen hilfreich zur Hand gehen. Zudem werden wir (Vorstand) aber auch hier die Organisation entsprechend überarbeiten und verbessern. Eine zentrale Rolle wird dabei auch das neue Schließsystem spielen, das vieles vereinfachen dürfte.

Natürlich galt es auch in diesem Jahr wieder, vielen Mitgliedern „danke“ zu sagen. Geehrt wurden: Volker Grentz für 10 Jahre Mitgliedschaft, Michael Jülke für 20 Jahre und Frank Fricke für 30 Jahre im MCH. Als Dankeschön für ihre langjährige Arbeit als Schatzmeister und als Hafenmeister erhielten Dieter und Rudi ein kleines Geschenkpaket, in dem unter anderem erstmals auch ein Thermobecher, mit MCH-Insignien darauf, enthalten war. Dieser Becher kann käuflich nicht erworben werden – den muss man sich verdienen ;). Als kleines Dankeschön für große Leistungen im Clubheim und im Hafenhaus erhielten Sabine Gaudlitz, Ulrike Massante, Sabine Megerle, Matthias Gaudlitz und Reinhard Kirsten als Erste den brandneuen MCH-Kaffeebecher. Auch hier können wir gar nicht genug betonen, wie wichtig diese Hilfe durch Euch war. Ihr habt vieles erst möglich gemacht und wir können nur hoffen, dass Euer Beispiel Schule macht. Doch auch vorstandsintern haben wir eine kleine Ehrung ausgesprochen: Matthias und Axel erhielten aus Petras zarten Händen eine kleine Würdigung der Vorstandskolleginnen und –Kollegen für ihren unermüdlichen Einsatz für unseren Verein. Zum Wohl!

Zu guter Letzt noch der Hinweis, dass unsere neuen Vereins-Polo-Shirts und die MCH-Kaffeebecher bald auf unseren Internetseiten eine ausführliche Vorstellung erfahren werden. Dort steht dann alles zu den Größen, Farben, was es bald noch geben könnte und wie Ihr das alles bestellen könnt. Aber zunächst muss das Boot des SchriFüs – Ihr wisst schon …

Ganz nah am Textende möchte ich noch unserem neuen Schatzmeister Christoph viel Freude und eine glückliche Hand in seinem neuen Amt wünschen – er hatte mit Dieter einen tollen Vorgänger und übernimmt eine einwandfreie Buchführung.

Wer bis hierher durchgehalten hat – Chapeau und herzlichen Dank fürs Lesen!

__________________
*Zahlen, Daten und weitere Fakten erhaltet Ihr natürlich mit dem Protokoll unserer Mitgliederversammlung. Sobald das Boot … 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen